Sonntag, 26. Mai 2013

Es braut sich etwas zusammen

In den letzten Wochen ist es sehr ruhig um mich geworden - jedenfalls was meine Präsenz im Internet angeht. Tatsächlich haben sich in meinem Offline-Leben große Veränderungen ergeben, wodurch ich wenig Zeit hatte, diesen Blog zu führen, auf neobooks zu rezensieren oder gar an meiner neuen Geschichte zu schreiben. Ich habe gleich mehrere Ideen, die seit Monaten in meinem Kopf herumschwirren und die langsam Gestalt annehmen. Zum einen überlege ich, eine neue, eigenständige Story zu schreiben, die zwar in demselben von mir geschaffenen Universum spielt, wie "Das Vermächtnis der Erde", nicht aber an die Geschichte anknüpft, sondern lediglich Bezug darauf nimmt.
Zum anderen denke ich an einen nächsten Teil, der die Handlung aufgreift und fortführt. Verlage gehen bereits mit der Veröffentlichung eines einzelnen Buches ein hohes Risiko ein. Ein Zweiteiler ist noch um ein Vielfaches unattraktiver, denn wenn sich der erste Teil schon nicht verkauft, dann wird es der zweite erst recht nicht. Von daher soll mein "zweiter Teil" als eigenständiger Teil mit Querverweisen zum ersten existieren. Und obwohl ich die Story für die komplett eigenständige Geschichte bereits ausgearbeitet habe, tendiere ich dennoch dazu, meine Fortsetzung zu schreiben, da sie in meinem Kopf bereits jetzt mehr Spaß macht, obwohl ich noch nicht einmal genau weiß, wohin die Reise überhaupt gehen soll. Gut, das war bei "Das Vermächtnis der Erde" ganz ähnlich.
 
Apropos neobooks: Kurz, nachdem ich mein Skript beim Verlag eingereicht habe, hat sich der verantwortliche Lektor bei mir gemeldet. Im Grunde handelte es sich nur um eine kurze Nachricht. Er hat sich für das Manuskript bedankt und mich darüber informiert, dass er sich darüber hermache. Außerdem solle ich mich bitte bei ihm melden, wenn ich bis Ende Juni nichts von ihm hören sollte. Wird gemacht. Ich bin wirklich auf seine professionelle Einschätzung gespannt.

Kommentare: